Nach dem zweiten Verpassen der Playoffs in Folge hat bei den Hamburg Freezers das große Reinemachen eingesetzt. Die Norddeutschen gaben am Wochenende gleich elf Spielern den Laufpass.

Sportdirektor Stephane Richer informierte am Sonntag die Torhüter Daniel Taylor und Domenic Bartels, die Verteidiger JP Cote, Matt Cohen, Mats Trygg, Alexander Dück, Sean Curry und Alexander Dotzler sowie die Stürmer Michel Ouellet, Chad Bassen und Joey Tenute darüber, dass sie für die kommende Saison der Deutschen Eishockey Liga keine Verträge erhalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel