Die Finanzkrise bei den Nürnberg Ice Tigers hat die DEL aufgeschreckt.

Erstmals seit sechs Jahren prüft die Liga während der laufenden Saison die wirtschaftliche Situation bei einem Klub. "Wir haben die Unterlagen angefordert", sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke, "und wollen wissen, was wirklich los ist."

Der Verdacht: Die Franken sollen beim Lizenzierungsverfahren vor der Saison Angaben zu Sponsorenverträgen gemacht haben, die danach nicht eingehalten wurden. "Entweder sind Sponsoren nicht da oder sie zahlen nicht", sagte Tripcke.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel