Alleingesellschafter Ralf Pape ist angesichts der schwachen Leistungen des Schlusslichtes Füchse Duisburg der Kragen geplatzt und hat quasi das komplette Team zur neuen DEL-Saison vor die Tür gesetzt.

"Das Schlaraffenland Duisburg ist geschlossen", sagte Pape der alle laufenden Verträge zum Ende der laufenden Spielzeit entweder kündigen oder nicht mehr verlängern wird.

Neben Trainer Dieter Hegen und Manager Franz Fritzmeier dürfen nur noch die beiden Torhüter Ilpo Kauhanen und Lukas Lang bei den Füchsen bleiben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel