Die Eisbären Berlin haben sich im Schnellverfahren ihren fünften Meistertitel der Klubgeschichte gesichert.

Das Team von Trainer Don Jackson gewann auch das dritte Play-off-Finale der DEL bei Vorrundenprimus EHC Wolfsburg mit 5:4 (1:2, 2:0, 2:2) und durfte nach 2005, 2006, 2008 und 2009 erneut den silbernen Pott als Trophäe mit nach Hause nehmen.

Damit ziehen die Eisbären mit DEL-Rekordmeister Adler Mannheim gleich. Berlin sorgte zudem mit dem glatten 3:0-Triumph in der "best-of-five"-Serie für den insgesamt sechsten Final-"Sweep" der DEL-Geschichte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel