Die Eisbären Berlin treiben ihre Personalplanungen für die kommende Saison voran.

So hat der Deutsche Meister Darin Olver, DEL-Hauptrunden-Topscorer, und Barry Tallackson von den Augsburger Panthern verpflichtet.

Neben Einsätzen für das deutsche Nationalteam gehörte der in Kanada geborene Olver zum Vizemeisterteam der Panthers 2010.

Tallackson hingegen kam erst in der vergangenen Saison in die DEL und spielte zuvor fünf Jahre in AHL und NHL. Für die New Jersey Devils bestritt er elf Einsätze und erzielte ein Tor.

"Darin und Barry haben in der vergangenen Saison einfach überzeugend deutlich gemacht, was für starke Spieler sie in unserer Liga sind", sagt Eisbären-Manager Peter John Lee.

"Sie passen auch vom Alter her sehr gut in unser Team."

Zudem hält der Meister seine Stammkräfte im Team. 19 Spieler aus der Saison 2010/11 werden auch in Zukunft für die Eisbären die Schlittschuhe schnüren. Hinzu kommen einige Nachwuchsakteure.

"In der letzten Saison haben wir gesehen, wie einige unserer ehemaligen Nachwuchsspieler mehr Verantwortung übernommen haben", sagt Lee und betont:

"Spieler wie Rankel, Hördler, Busch und TJ Mulock hatten einen großen Anteil am Gewinn der Meisterschaft."

Lee freut sich über eine positive Transfer-Bilanz:"Es ist schön zu sehen, dass wir aufgrund unserer gut funktionierenden Talentbasis immer mehr Spieler nach oben holen können und so die Zahl der Abgänge größer ist als die der Zugänge von außerhalb."

Mit Derrick Walser (Rapperswil-Jona Lakers/SWI), Alexander Weiß (Kölner Haie), Chris Hahn, Jeff Friesen und Steve Hanusch (Ziel unbekannt) stehen fünf Abgängen vorerst zwei Neuzugänge gegenüber.

Neben den Neuzugängen wurde auch mit einigen Spielern verlängert. So halten dem Meister Constantin Braun, Frank Hördler, Florian Busch, André Rankel, TJ Mulock und Laurin Braun die Treue.

Noch nicht entschieden ist die Zukunft von Sven Felski und Steve Walker. Bei den Torhütern Rob Zepp und Sebastian Albrecht steht eine Weiterverpflichtung ebenso noch nicht fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel