Stürmer Herberts Vasiljevs von den Krefeld Pinguinen hat am Freitag seine Einbürgerungsurkunde erhalten und ist ab sofort deutscher Staatsbürger.

Damit besetzt der in Lettland geborene Kapitän des Klubs aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) künftig keine Ausländerlizenz mehr.

"Ich freue mich, künftig als Deutscher auflaufen zu können. Zwar fiel es mir schwer, meine Nationalmannschaftskarriere für Lettland damit unwiderruflich zu beenden, aber ich möchte mich jetzt voll auf die Pinguine konzentrieren", sagte Vasiljevs nach der Übergabe der Urkunde im Ausländeramt der Stadt Krefeld:

"Ich fühle mich in Krefeld zu Hause. Ich hoffe, meine Karriere eines Tages hier zu beenden."

Vasiljevs hatte seine Profikarriere 1994 in Krefeld begonnen, nach mehreren Jahren in Nordamerika und einem Abstecher nach Russland kehrte der Angreifer 2004 in die DEL zurück.

Zunächst spielte er eine Saison für die Nürnberg Ice Tigers, ehe er wieder zu den Pinguinen zurückkehrte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel