Die Entscheidung über eine Einstweilige Verfügung gegen die Sperre von Nationalspieler Daniel Kreutzer wurde vertagt.

Das Landgericht München will über den Antrag des Stürmers von der Düsseldorfer EG, der gegen Anti-Doping-Richtlinien verstoßen hatte, nicht ohne eine mündliche Verhandlung vor der Kammer entscheiden. Diese wird voraussichtlich am 21. August stattfinden.

Daher verzichtet die DEG in den kommenden Freundschaftsspielen auf den Einsatz Kreutzers, der aktuell für drei Monate gesperrt ist.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel