Der neue Kooperationsvertrag zwischen DEL und DEB sorgt weiter für Aufregung. So haben die Zweitliga-Klubs nun angekündigt, keine Testspiele mit Vereinen aus der DEL zu bestreiten.

Vom Boykott betroffen ist etwa das Derby in Hannover zwischen den Scorpions (DEL) und den Indians.

Ohne die Hamburg Freezers und die Grizzly Adams Wolfsburg muss ein Turnier in Bremerhaven auskommen.

"Alle Zweitligaclubs ziehen an einem Strang", verkündete die Eishockeyspielbetriebsgemeinschaft (ESBG) in München den Boykott.

Die ESBG vertritt die Zweit- und Oberligisten, die Auf- und Abstieg zwischen den Ligen in Deutschland fordern.

Der am vergangenen Freitag beschlossene Kooperationsvertrag lehnt einen sportlichen Auf- und Absteiger in die DEL ab. Die Regelung soll bis 2018 gelten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel