Der Gesundheitszustand des unheilbar an einem Hirntumor erkrankten Kölner Keepers Robert Müller hat sich deutlich verschlechtert.

Wie Kölner Medien berichteten, hat der 28-Jährige am Mittwoch beim Weihnachtsbesuch seines Vereins in einem örtlichen Kinderkrankenhaus einen Schwächeanfall erlitten.

Müller, der nach zwei Hirnoperationen im November mit zwei Kurzeinsätzen sein Comeback für die Haie in der DEL feierte, wurde nach einer Routineuntersuchung am Montag von seinem Arzt bis Mitte Januar krankgeschrieben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel