Der EHC München aus der DEL muss voraussichtlich für den Rest der Saison auf Stürmer Noah Clarke verzichten. Der US-Nationalspieler, mit dem Olympiasieger von 1980 noch am Wochenende beim Deutschland-Cup in der Olympiahalle im Einsatz, muss aufgrund seiner anhaltenden Schulterprobleme operiert werden.

Wie der EHC am Mittwoch mitteilte, sei ein Eingriff "unumgänglich". Clarke, der vor der Saison aus Augsburg gekommen war, wird voraussichtlich nächste Woche operiert.

"Das ist extrem bitter für Noah und für uns", sagte Münchens Manager Christian Winkler:

"Er hat sich voll in den Dienst der Mannschaft gestellt und alles versucht, das verdient Anerkennung. Er konnte aufgrund seiner Verletzung und den daraus resultierenden Schmerzen jedoch zu keinem Zeitpunkt sein eigentliches Leistungspotenzial abrufen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel