Der achtmalige deutsche Eishockey-Meister Düsseldorfer EG hat seinen Höhenflug in der DEL fortgesetzt.

Die Düsseldorfer gewannen das rheinische Duell beim Erzrivalen Kölner Haie 4:3 (2:1, 1:2, 0:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen und kletterten mit dem siebten Sieg in Serie auf den dritten Tabellenplatz.

Köln ist nach der 87. Niederlage im 192. Derby Sechster.

Vor 12.147 Zuschauern erwischte die DEG einen Start nach Maß und lag nach Treffern von Connor James (4.) und Tyler Beechey (15.) schnell 2:0 vorne.

In der Folge kämpfte sich Köln aber ins Spiel zurück. Felix Schütz (17.), Moritz Müller (29.) und John Tripp (37.) sorgten für die vorübergehende Wende.

Fast postwendend traf Düsseldorfs Patrick Reimer (38.) aber zum Ausgleich.

Nach torloser Verlängerung war es schließlich Beechey, der den entscheidenden Penalty verwandelte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel