Nationalspieler Christoph Schubert hat sich langfristig an die Hamburg Freezers gebunden. Wie der Tabellenführer mitteilte, unterschrieb der 29 Jahre alte Verteidiger einen Vertrag bis 2015.

"Wir haben ein starkes Team und befinden uns momentan auf dem richtigen Weg - ich möchte die Zukunft dieses Klubs mitgestalten", sagte Schubert.

Der gebürtige Münchner war im Dezember 2010 vom schwedischen Klub Frölunda Indians nach Hamburg gewechselt. In 41 DEL-Partien für das Team von Trainer Benoit Laporte erzielte er sechs Tore und bereitete 20 Treffer vor.

In der NHL stand Schubert für die Ottawa Senators und die Atlanta Thrashers zwischen 2005 und 2010 in 346 Partien auf dem Eis, wobei er 25 Tore schoss und 49 Vorlagen gab. Mit den Senators verlor er 2007 die Stanley-Cup-Finalserie gegen die Anaheim Ducks.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel