Die Kölner Haie haben im Kampf um die Teilnahme an den Pre-Playoffs der DEL nach einer Aufholjagd einen weiteren Erfolg gefeiert.

Zwei Tage nach dem Überraschungsieg gegen Meister Eisbären Berlin schlug das Team des früheren Bundestrainers Uwe Krupp die Straubing Tigers in einem spannenden Spiel mit 4:3 (1:1, 0:2, 3:0).

Bei noch vier ausstehenden Spielen haben die Haie nur noch einen Punkt Rückstand auf Platz zehn, der zur Teilnahme an den Vor-Play-offs berechtigt. Die Gäste aus Straubing stehen auf Rang fünf und haben weiter gute Chancen auf die direkte Qualifikation für die Play-offs.

Vor 10.271 Zuschauern gingen die Kölner mit einem Zwei-Tore-Rückstand ins Schlussdrittel und drehten das Spiel durch Treffer von Philip Gogulla, Matthew Pettinger und Jason Jaspers.