DEL-Spitzenreiter Hannover Scorpions hat seine Mini-Krise gestoppt, die Eisbären Berlin sich dagegen kräftig blamiert.

Die Hannoveraner strichen nach zuletzt zwei Pleiten beim 4:3 (3:0, 1:2, 0:1) gegen den ERC Ingolstadt wieder drei Punkte ein und bauten mit nun 85 Punkten ihre Tabellenführung aus, da Verfolger Berlin (78) beim 2:4 (0:1, 0:0, 2:3) gegen Schlusslicht Füchse Duisburg patzte.

Die Frankfurt Lions verpassten durch ein 0:1 (0:1, 0:0, 0:0) bei den Nürnberg Ice Tigers den Sprung auf Platz drei, den weiter die Adler Mannheim belegen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel