Robert Müller muss sich am kommenden Montag erneut einer Kopf-Operation unterziehen. Laut seinem Klub, den Kölner Haien, wird dem Nationalkeeper in Heidelberg eine Gewebeprobe entnommen.

Im November 2006 war bei dem 28-Jähringen ein bösartiger Hirntumor entdeckt und operativ teilentfernt worden. Nach diesem Eingriff hatte er sich einer Chemo- und Strahlentherapie unterziehen müssen.

Die erneute Operation findet im Rahmen der engmaschigen Kontrollen zur Sicherung der besten Therapie statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel