Ausgerechnet beim kriselnden Nordrivalen Hamburg Freezers ist DEL-Spitzenreiter Hannover Scorpions böse ausgerutscht. Das Team von Hans Zach geriet bei den Hanseaten mit 3:9 (1:4, 1: 2, 1:3) unter die Räder.

Nach der höchsten Saisonniederlage liegen die Niedersachsen aber weiter sieben Punkte vor Titelverteidiger Eisbären Berlin, weil der Meister am Sonntag spielfrei war.

Außerdem besiegte die Düsseldorfer EG die Nürnberg Ice Tigers mit 5:2 (1:0, 3:1, 1:1) und die Augsburger Panther den EHC Wolfsburg mit 5:4 (2:0, 2:2, 1:2).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel