Die Kölner Haie haben sich in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zum Jahresabschluss wieder in die absolute Spitzengruppe vorgeschoben.

Die Rheinländer gewannen am Sonntag das Duell der Ex-Meister bei den Hannover Scorpions 2:1 (1:0, 1:0, 0:1) und zogen durch die erfolgreiche Wiedergutmachung für die 5:6-Heimniederlage 48 Stunden zuvor im Spitzenspiel gegen die Krefeld Pinguine mit dem spielfreien Tabellenführer Adler Mannheim gleich.

Hannover erlitt durch den misslungenen Kehraus für 2012 einen Dämpfer im Rennen um die Direktqualifikation für die Playoffs.

Mannheim und Köln im Nacken sitzen allerdings die Hamburg Freezers. Die Norddeutschen fertigten Kellerkind Iserlohn Roosters mit 6:1 (2:0, 2:0, 2:1) ab und lagen vor dem Schlagermatch zwischen Krefeld und Titelverteidiger Eisbären Berlin, in dem sich den Pinguinen die Möglichkeit zum Sprung auf Platz eins bot, nur einen Zähler hinter dem Führungsduo.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel