Eine Woche vor Ende der Hauptrunde haben die Kölner Haie die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) an die Adler Mannheim verloren. Die Mannschaft des ehemaligen Bundestrainers Uwe Krupp verlor am Sonntag bei den Hamburg Freezers 1:2 (0:0, 1:0, 0:2).

Vizemeister Mannheim zog nach dem 4:2 (0:1, 1: 1, 3:0)-Sieg gegen den EHC München dank der besseren Tordifferenz am punktgleichen achtmaligen Champion vorbei.

Auf dem dritten Rang behauptete sich Titelverteidiger Eisbären Berlin mit einem kuriosen 5:4 (3:0, 1:4, 1:0) gegen den EHC Wolfsburg. Der DEL-Rekordmeister ist ebenso wie Köln und Mannheim bereits für das Play-off-Viertelfinale qualifiziert.

Ihre Chance auf einen Platz in den Vor-Play-offs wahrten die Hannover Scorpions vor den letzten beiden Spieltagen mit ihrem 2:1 (0:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen den direkten Konkurrenten Nürnberg Ice Tigers.