Nach dem unglücklichen Aus im Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) treiben die Hamburg Freezers ihre Personalplanungen für die kommenden Saison voran.

Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, werden sieben Spieler des aktuellen Kaders den Klub verlassen. Justin Schrörs (Torhüter), Brandon Reid, Rob Collins, Colin Murphy, Artem Demkov und Thomas Dolak (alle Stürmer) erhalten keine neuen Verträge, Verteidiger Patrick Köppchen unterschrieb bereits bei einem anderen DEL-Klub. Dabei soll es sich um den ERC Ingolstadthandeln.

Center Serge Aubin beendet nach 18 Jahren seine aktive Karriere und wird Co-Trainer Henry Thom künftig hinter der Bande ersetzen. Die Entscheidung über die Zukunft von Stürmer Eric Schneider soll erst in den kommenden Wochen fallen.

"Mit dem jetzigen Stamm von 17 Spielern, den wir in den kommenden Wochen punktuell verstärken werden, sind wir bereits sehr gut aufgestellt", sagte Freezers-Sportdirektor Stephane Richer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel