Für Trainer Uwe Krupp von den Kölner Haien hat der Finalgegner Eisbären Berlin Vorbildcharakter.

"Sie haben dem deutschen Eishockey in den letzten zehn Jahren wie keine andere Mannschaft den Stempel aufgedrückt, sie sind kampferprobt, playoff-erprobt, sie wissen, wie man Meisterschaften gewinnt", lobte der ehemalige Bundestrainer vor dem ersten Endspiel am Sonntag (14.30 Uhr/ServusTV) den Rekordmeister der Deutschen Eishockey Liga (DEL).

"Berlin ist Vorbild für das gesamte deutsche Eishockey", sagte Krupp weiter und gab zu, sich selbst bei den Eisbären etwas abgeguckt zu haben: "Wenn du wie wir einen Neuaufbau machst, schaust du natürlich nach Berlin. Und wir haben schon genau geschaut, was sie machen."

Mit dem ehemaligen NHL-Profi hatten die Haie vor anderthalb Jahren nach großen wirtschaftlichen Problemen ein neues Team aufgebaut, das in Krupps zweiter Saison als Vereinstrainer schon das Finale erreichte.

Auch für Eisbären-Coach Don Jackson fand Krupp nur lobende Worte. "Er ist vielleicht der beste Trainer in den letzten zehn Jahren in Deutschland", sagte er, "aber er ist bescheiden und lässt das nie raushängen."

Jackson hat mit Berlin in den vergangenen fünf Jahren viermal den Meistertitel gewonnen. Die Kölner Haie warten seit 2002 auf ihre neunte Meisterschaft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel