Neues Führungsduo für die Nürnberg Ice Tigers:

Wie der Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Donnerstag mitteilte, übernimmt Nürnbergs DEL-Rekordspieler und -torschütze Martin Jiranek in der kommenden Saison den Posten des Sportdirektors, Christoph Sandner wird Geschäftsführer der GmbH.

Beide folgen auf Lorenz Funk, der die Posten bislang in Personalunion bekleidete und diese nach dem erfolglosen Abschneiden in der diesjährigen Spielzeit (Pre-Playoffs ausgeschieden) zum 31. Mai räumen muss.

"Die Ice Tigers waren und sind für mich seit jeher eine ganz besondere Herzensangelegenheit, und ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe als Sportdirektor. Ich bin froh, dass ich dem Nürnberger Eishockey treu bleiben und einen Beitrag zu einer hoffentlich erfolgreichen Zukunft leisten kann", sagte Jiranek.

Der 43 Jahre alte Deutsch-Kanadier war zuletzt als Trainer bei den Frankfurter Löwen in der Oberliga tätig.

Als Spieler ging Jiranek für die Ice Tigers zwischen 1996 und 2004 sowie in der Saison 2006/07 493-mal aufs Eis und verbuchte dabei 178 Tore und 252 Assists. Seine Rückennummer 12 wird in Nürnberg ihm zu Ehren nicht mehr vergeben. In der Saison 2008/09 betreute Jiranek die Mannschaft als Co-Trainer.

Sandner spielte in der DEL für die Augsburger Panther, die Frankfurt Lions und den EHC Freiburg und war nach seinem Karriereende 2006 für das Sponsoring von Nürnbergs Namenssponsor Thomas Sabo tätig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel