Der EHC Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga hat sich rund eine Woche nach dem Aus im Play-off-Halbfinale gegen die Kölner Haie gleich von sechs Spielern getrennt.

Die Verteidiger Martin Walter, Benedikt Schopper, Rainer Köttstorfer und Sean Blanchard sowie die Stürmer Justin Mercier und Levi Nelson haben keine Zukunft mehr bei den Niedersachsen.

Zuvor hatten Kapitän Kai Hospelt und Christopher Fischer Wolfsburg freiwillig verlassen und sich den Adler Mannheim angeschlossen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel