Die Frankfurt Lions siegten zum Auftakt des 49. Spieltages 8:4 bei Schlusslicht Füchse Duisburg. Christoph Gawlik und Ilia Vorobiev brachten die Hessen im 1. Drittel 2:0 in Front, ehe Steve Palmer für die Füchse traf. Im 2. Drittel zogen die Gäste durch Tore von Jeff Heerema, Jamie Wright, erneut Vorobiev und Chris Taylor auf 6:1 davon.

Danach trafen noch Michal Sup, Daniel Hilpert und Alexander Seliwanow für Duisburg sowie Taylor und Mathieu Biron für Frankfurt.

Durch Frankfurts Erfolg und Wolfsburgs Pleite trennen die beiden nun 6 Punkte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel