Verteidiger Mathieu Roy von den Hamburg Freezers kommt unverhofft zu zwei weiteren Spielen in der NHL.

Die Hanseaten erteilten dem Kanadier nach dem Ende der Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Freigabe, für seinen Ex-Klub Tampa Bay Lightning aufs Eis zu gehen.

Der 29-Jährige soll am Donnerstag gegen die Boston Bruins und am Samstag gegen die Florida Panthers für den Stanley-Cup-Sieger von 2004 auflaufen.

"Ich freue mich wahnsinnig auf die beiden Spiele für Tampa Bay und bin den Freezers sehr dankbar, dass sie mir diese Möglichkeit geben", sagte Roy:

"Der erste Kontakt kam am Sonntag zustande, 24 Stunden später saß ich bereits im Flieger - das ging alles furchtbar schnell. Ich werde jetzt noch zweimal mit dem Team trainieren und es einfach genießen, mit Spielern wie Steven Stamkos, Vincent Lecavalier und Martin St. Louis in einer Mannschaft zu spielen."

Roy bestritt in der Saison 2010/11 vier NHL-Spiele für Tampa Bay. Insgesamt brachte es der Verteidiger für die Edmonton Oilers, die Columbus Blue Jackets und Tampa Bay auf 65 NHL-Partien. Der Vertrag mit Hamburg läuft bis 2015.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel