Wie eine Untersuchung ergab, hat sich Richard Mueller sich im Spiel gegen den HC Kosice eine Prellung der rechten Schulter zugezoge. Der Stürmer wird den Freezers voraussichtlich sieben bis zehn Tage fehlen.

"Da habe ich wohl noch mal Glück im Unglück gehabt. Ich hatte mit einer schlimmeren Diagnose gerechnet und bin froh, dass ich bald wieder auf dem Eis stehen kann", so Mueller.

Härter hat es Jason Pinizzotto erwischt: Der Stürmer hatte sich ebenfalls gegen den HC Kosice einen Schlüsselbeinbruch zugezogen und fällt acht Wochen aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel