Ulrich Liebsch bleibt Trainer der Iserlohn Roosters. Der Vertrag mit dem 43-Jährigen wird um ein Jahr verlängert. Liebsch hatte den Posten im Februar übernommen, den Playoff-Einzug aber verpasst.

Uli habe bewiesen, dass er die Anforderungen des DEL-Traineramtes und die Bedürfnisse der Roosters miteinander vereinbaren kann, sagte Manager Karsten Mende. Liebsch wird seinen Trainer-Lehrgang an der Sporthochschule in Köln fortsetzen.

Mit den Spielern Simon, Classen, Sulkovsky, Martens, Maracle, Schmidt und Wren plane man jedoch nicht mehr.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel