Die Füchse Duisburg werden einen Antrag auf Insolvenz stellen und sich nach 4 Jahren aus der DEL in die Oberliga zurückziehen.

Gespräche mit Sponsoren und teuren Spielern, von denen sich der Klub trotz laufender Verträge trennen wollte, verliefen ergebnislos.

"Es macht keinen Sinn, weiter Geld zu verbrennen", so Allein-Gesellschafter Ralf Pape, der seit 2005 5 Mio. Euro in den Klub gesteckt haben soll und vor der Saison den Etat auf 3,5 Mio. Euro erhöht hatte, um nicht mehr als ewiger Letzter der Konkurrenz hinterherzulaufen.

Ohne Erfolg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel