Zwischen Rekordmeister Adler Mannheim und den Nürnberg Ice Tigers steht es nach dem zweiten Spiel im Viertelfinale der Playoffs 1:1.

Mannheim verlor trotz einer 2:0-Führung 3:5 (2:0, 0:5, 1:0) beim fränkischen "Krisenklub".

Nationalspieler Michael Hackert (13.) und Verteidiger Dan McGillis (17.) bescherten Mannheim die Führung.

Doch Florian Keller (23.), Petr Fical (26./33.), Andre Savage (36.) und Aleksander Polaczek (38.) drehten das Spiel. Der Treffer von Rene Corbet (57.) kam für die Adler zu spät.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel