Die Hannover Scorpions müssen in den ersten drei Playoff-Halbfinalspielen in der DEL auf Ex-Nationalspieler Klaus Kathan verzichten.

Der Stürmer wurde vom Disziplinarausschuss der DEL mit einer Sperre für vier Partien belegt, beim entscheidenden 2:0-Sieg im sechsten Viertelfinale gegen den EHC Wolfsburg saß er bereits zum ersten Mal draußen.

Kathan muss zudem eine Geldstrafe in Höhe von 1200 Euro zahlen.

Der Angreifer hatte im fünften Duell am Sonntag nach einem Check gegen den Kopf- und Nackenbereich eine Matchstrafe erhalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel