Der ehemalige Nationalspieler Ernst Köpf jun. soll beim Deutschen Eishockey-Bund die Nachfolge von Erich Kühnhackl als Vizepräsident Sport antreten.

Das teilte das amtierende DEB-Präsidium am Dienstag mit. Der 46-jährige Köpf wird auf der Mitgliederversammlung am 19. Juli im Team von Uwe Harnos auftreten, der dort als Präsident wiedergewählt werden möchte.

Harnos hat im ehemaligen DEB-Generalsekretär Franz Reindl allerdings einen aussichtsreichen Konkurrenten.

Köpf spielte in seiner Laufbahn lange für die Kölner Haie und die Düsseldorfer EG, wurde dreimal Meister, war Olympiateilnehmer und absolvierte mehrere WM-Turniere.

Köpf verfüge über exzellente Kontakte zu aktiven und ehemaligen Eishockeyspielern, hieß es in der DEB-Mitteilung.

"Er kann uns in unterschiedlichen Bereichen unterstützen und wird seinen Teil dazu beitragen, dass wir unsere Ziele erreichen", sagte Harnos, und Köpf fügte hinzu: "Die politischen Querelen der Vergangenheit haben mich massiv gestört. Ich stelle mich jetzt den Herausforderungen. Die Zeit ist reif für zentrale Veränderungen".

Hier gibt es alles zum Eishockey

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel