vergrößernverkleinern
Patrick Hager (l.) bringt Deutschland gegen Kanada in Führung © getty

Im ersten Drittel brennt das DEB-Team beim Deutschland-Cup gegen Kanada ein Feuerwerk ab. Am Ende ist es ein Sieg des Willens.

München - Mit einem überraschenden und überzeugenden Sieg gegen Team Kanada ist die deutsche Nationalmannschaft in den 21. Deutschland-Cup gestartet.

Vor 7500 begeisterten Zuschauern in der Münchner Olympiahalle besiegte die unerfahrene Auswahl von Bundestrainer Uwe Krupp die Vertretung des Eishockey-Mutterlandes in einem unterhaltsamen und phasenweise sehr turbulenten Spiel mit 4:3 (3:0, 1:3, 0:0).

Den Siegtreffer erzielte Patrick Reimer von den DEG Metro Stars bereits im zweiten Drittel.

Der Mannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) ist sechs Monate nach dem sensationellen vierten Platz bei der WM im eigenen Land damit der erste Schritt zur erfolgreichen Titelverteidigung beim Deutschland-Cup gelungen. (17 Tage im Mai: Die DVD zur Eishockey-WM im SPORT1-Shop)

Samstag gegen die Slowakei

Am Samstag spielen die Deutschen zunächst gegen die Slowakei, wo im kommenden Mai die nächste WM stattfindet, am Sonntag zum Turnierabschluss gegen die Schweiz, die zum Turnierauftakt die Slowaken mit 2:0 besiegt hatte.

Patrick Hager (9.), Kai Hospelt (13.) und Alexander Weiss (15.) sorgten gegen Team Kanada, das sich unter der Regie der lebenden Legende Mark Messier ausschließlich aus Profis der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zusammensetzt, in einem furiosen ersten Drittel der deutschen Mannschaft zunächst für eine klare Führung.

Nachdem Kapitän Michael Wolf, in seinem 89. Länderspiel dienstältester deutscher Spieler, mit einem Penalty an Torhüter Fred Brathwaite vom DEL-Klub Adler Mannheim gescheitert war (21.), wurde das zweite Drittel turbulent.

Ausgleich währt nur kurz

Nathan Robinson von Adler Mannheim und Tyler Bouck vom ERC Ingolstadt verkürzten gegen WM-Star Dennis Endras innerhalb von 52 Sekunden auf 3:2 (28. und 29.). Nach dem Ausgleich durch Mario Scalzo von Adler Mannheim (33.) traf Reimer nur 24 Sekunden später zur erneuten Führung (33.).

Dabei blieb es auch nach einem verbissen geführten Schlussdrittel.

Am Ende feierten die Anhänger den 23. Sieg gegen eine kanadische Auswahl im 126. Vergleich. (Der DEB-Kader für den Deutschland-Cup)

Krupp: "Charakter bewiesen"

"Wir haben in den entscheidenden Minuten aufopferungsvoll gekämpft. Die Mannschaft hat Charakter bewiesen", lobte Krupp sein Team hinterher bei SPORT1.

Beim Deutschland-Cup kann Krupp nur acht Spieler aufbieten, die im Mai nur knapp eine Medaille bei der WM verpasst hatten.

Doch seine Mannschaft, in der gegen Kanada immerhin sechs Länderspiel-Neulinge standen, machte mit viel Tempo und großer Einsatzbereitschaft da weiter, wo das WM-Team vor einem halben Jahr aufgehört hatte.

Auch vom Durchhänger im zweiten Drittel ließen sich die Deutschen nicht beirren.

Schweiz siegt gegen Slowakei

Die Nationalmannschaft der Schweiz hatte zuvor am Nachmittag das Auftaktspiel des Turniers gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Sean Simpson setzte sich mit 2:0 (0:0, 1:0, 1:0) gegen die Slowakei durch.

In einer eher zerfahrenen Begegnung ohne große Höhepunkte trafen Julien Sprunger (39.) und Damien Brunner (51.) für den zweimaligen Turniersieger, der zunächst die Tabellenführung übernahm.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel