vergrößernverkleinern
Thomas Greilinger spielt nach langer Verletzungspause seit 2008 beim ERC Ingolstadt © getty

Das Team von Uwe Krupp überzeugt auch beim zweiten Testspiel. Thomas Greilinger macht sein Comeback mit einem Treffer perfekt.

Riga - 20 Tage vor der Weltmeisterschaft ist die deutsche Nationalmannschaft schon in WM-Form.

Das Team von Bundestrainer Uwe Krupp gewann auch das zweite Länderspiel (DEB-Team startet mit Sieg) in Riga gegen Gastgeber Lettland mit 4:2 (1:2, 3:0, 0: 0).

Dabei bot die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes auch ohne zahlreiche Stammspieler wie schon beim 2:1 22 Stunden zuvor eine überzeugende Leistung.

Greilinger trifft

Der Ingolstädter Thomas Greilinger (10.), der in Riga sein Comeback in der Nationalmannschaft nach fast ünf Jahren feierte (Das "vergeudete Talent" meldet sich zurück), der Frankfurter Sebastian Osterloh (28.), der Hamburger Vitalij Aab (34.) und der Kölner Moritz Müller (36.) erzielten die Tore für die DEB-Auswahl.

Girts Ankipans (6.) und Andris Dzerins (15.) hatten die Gastgeber vor 4000 Zuschauern zweimal in Führung gebracht.

Verdienter Erfolg

Nach einem hektischen Anfangsdrittel mit vielen Strafzeiten übernahm das Krupp-Team im zweiten Durchgang das Kommando und ging folgerichtig in Führung.

Der Bundestrainer musste in Riga noch auf die Nationalspieler der Halbfinalisten der DEL sowie die NHL-Profis verzichten.

In der weiteren Vorbereitung auf die WM in der Schweiz (24. April bis 10. Mai) trifft die DEB-Auswahl am kommenden Samstag in Regensburg und einen Tag später in Ingolstadt auf Tschechien sowie am 16. April (19.30) in Ravensburg und 18. April (15.00) in Memmingen auf Dänemark.

Zurück zur StartseiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel