Die Zukunft von Bundestrainer Uwe Krupp ist offen. Uwe Harnos, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), schloss personelle Konsequenzen aus dem WM-Debakel von Bern nicht aus.

"Wir werden uns mit ihm zusammensetzen und die Situation analysieren. Die Gespräche sind ergebnisoffen", sagte der DEB-Präsident und ergänzte: "Wir müssen erst Abstand haben, dann werden wir uns Gedanken machen, ob es personelle Konsequenzen gibt."

In die Entscheidung über den Bundestrainer soll auch die Deutsche Eishockey Liga (DEL) einbezogen werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel