Bundestrainer Uwe Krupp will den Deutschland-Cup nutzen, um das Gesicht der Eishockey-Nationalmannschaft mit Blick auf die Olympischen Winterspiele in Vancouver und die Heim-WM 2010 zu verändern.

Der 44-Jährige kündigte an, einige neue Spieler zu testen und denen eine neue Chance zu geben, die er vor der vergangenen WM aus seinem Kader gestrichen hatte.

So hat Krupp vor, Torhüter Rob Zepp von den Eisbären Berlin ebenso einzusetzen wie den Ingolstädter Verteidiger Jakub Ficenec.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel