Uwe Krupp lässt seine Zukunft als deutscher Eishockey-Bundestrainer über das Jahr 2010 hinaus weiter offen.

"Für 2010 habe ich (Sportdirektor) Franz Reindl mein Wort gegeben. Über das, was danach kommt, möchte ich jetzt noch nicht diskutieren", sagte Krupp am Dienstag in München.

Krupp will sich voll und ganz auf das nächste Jahr mit Olympischen Winterspielen und der Heim-WM konzentrieren. Krupps Team tritt ab Freitag zum Vorbereitungsturnier im Deutschland-Cup an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel