Die Rückkehr von Florian Busch in die deutsche Nationalmannschaft ist perfekt. Bundestrainer Uwe Krupp hat den Stürmer nach dem überraschenden Viertelfinal-Aus der Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erwartungsgemäß in den Kader der Vorbereitung auf die WM im eigenen Land (7. bis 23. Mai) berufen.

"Es gab für mich keine Zweifel, ihn einzuladen. Er ist einer der stärksten deutschen Angreifer. Wir hoffen, dass er uns weiterhilft", sagte Krupp. Busch reagierte erfreut auf die Nachricht: "Ich bin Deutscher und will natürlich für die deutsche Nationalmannschaft spielen. Vor uns stehen große Aufgaben."

Ob der 25-Jährige, der zuletzt bei der WM 2008 in Kanada das Trikot mit dem Bundesadler getragen hatte, sein Comeback bereits in den Testspielen gegen Norwegen am Freitag und Samstag in Crimmitschau und Dresden gibt, ist allerdings fraglich. Busch hat nach einem Check seit Tagen Schmerzen im Brustkorbbereich und muss sich am Montag einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel