Die deutsche Nationalmannschaft hat den letzten Test vor der WM im eigenen Land verloren. In Hamburg unterlag das Krupp-Team Kanada mit 1:4.

Dabei erwischte das DEB-Team einen Blitzstart und ging nach zwei Minuten durch Felski in Führung. Die Kanadier fanden Mitte des ersten Drittels besser ins Spiel und glichen durch Perry (10:36) aus. Auch im zweiten Abschnitt bot das deutsche Team dem Favoriten Paroli, geriet aber durch das Tor von Bourque (26:36) in Rückstand.

Als die Kanadier im letzten Drittel wenige Sekunden nach Wiederanpfiff auf 3:1 (Perry, 40:16) erhöhten, war die Partie gelaufen. Anschließend schaukelten die ?Ahornblätter? den Sieg nach Hause und legten durch das Tor von Stamkos (54:27) sogar noch einen drauf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel