Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) plant weiter mit Uwe Krupp als Bundestrainer. Das sagte DEB-Präsident Uwe Harnos am Rande der Mitgliederversammlung am Samstag in Rostock.

"Uwe Krupp weiß, dass er unser erster Ansprechpartner ist, er muss nur ja sagen", sagte Harnos, nachdem er für vier Jahre im Amt bestätigt worden war. Nach dem überraschenden vierten Platz der deutschen Nationalmannschaft bei der Heim-WM hatte Krupp seine Position schlagartig verbessert.

Wenige Wochen zuvor war er nach dem schlechten Abschneiden seines Teams bei den Winterspielen in Vancouver noch heftig kritisiert worden. Eine Entscheidung in der Trainerfrage wird laut Harnos wohl in der kommenden Woche fallen.

"Wir haben mit ihm ausgemacht, dass er sich bis Ende Juni bei uns meldet", sagte der DEB-Präsident. Derzeit hält sich Krupp in den USA auf. Harnos: "Ich gehe davon aus, dass er sich in den nächsten Tagen meldet und dann eine Entscheidung fällt."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel