Die deutschen Junioren haben bei der U-20-WM in Buffalo und Niagara Falls den letzten Platz belegt. In der unbedeutenden letzten Begegnung der Relegation unterlag das Team von Trainer Ernst Höfner Norwegen mit 1:3 (0:1, 1:0, 0:2) und kassierte die sechste Niederlage im sechsten Spiel.

Beide Mannschaften hatten bereits zuvor als Absteiger festgestanden. Den einzigen Treffer der deutschen Mannschaft erzielte Tom Kühnhackl.

Der Weg zurück in die Weltspitze wird für den Nachwuchs des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) besonders schwer, da beim Turnier in den USA zum letzten Mal zwei Nationen abgestiegen sind. Künftig tritt bei der WM nur noch eine Mannschaft den Weg in die Zweitklassigkeit an, es gibt deshalb auch nur noch einen Aufsteiger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel