Die deutsche Nationalmannschaft hat ihre schwarze Serie gegen Finnland beendet und zwei Wochen vor dem WM-Auftakt einen Prestigeerfolg gefeiert.

Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) bezwang im vorletzten WM-Test in Nordhorn den Weltmeister von 1995 mit 4:2 (3:0, 1:1, 0:1) und verbuchte damit den ersten Sieg seit 16 Jahren gegen ihren Angstgegner. Es war im sechsten Spiel in der neuen Euro Hockey Challenge der dritte Dreier.

Am Vortag hatte das Team von Bundestrainer Uwe Krupp in Bremerhaven gegen denselben Gegner mit 2:4 noch die zehnte Niederlage in Folge kassiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel