Die deutschen Eishockey-Junioren sind erfolgreich in die U 18-WM im eigenen Land gestartet.

In seinem Auftaktspiel setzte sich das Team von Trainer Jan Setter in Crimmitschau gegen die Schweiz mit 4:1 (2:0, 1:1, 2:0) durch.

Vor 3053 Zuschauern trug sich Tobias Rieder, der bei den Kitchener Rangers in der nordamerikanischen Nachwuchsliga OHL spielt, zweimal in die Torschützenliste ein.

Die übrigen Treffer markierten Kilian Keller (EV Füssen) und Daniel Fischbuch von der Düsseldorfer EG.

Durch den Erfolg ist die deutsche U 18-Nationalmannschaft, der bei der B-WM in Polen 2010 der Aufstieg gelungen war, dem Klassenerhalt ein gutes Stück näher gekommen.

Die besten drei Teams der beiden fünfköpfigen Vorrundengruppen erreichen die Play-off-Runde. Jeweils die beiden am schlechtesten platzierten Teams müssen in die Abstiegsrunde.

Ihre übrigen Spiele bestreiten die deutschen Nachwuchsspieler am Samstag gegen Russland, am Montag gegen die Slowakei und am Dienstag gegen die USA.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel