Die deutschen Eishockey-Junioren haben bei der U-18-WM im eigenen Land den Einzug ins Halbfinale verpasst.

Das Team von Trainer Jim Setters lag in Crimmitschau gegen Kanada lange auf der Siegerstraße, musste sich aber letztlich 3:4 (2:1, 0:1, 1:2) geschlagen geben.

Im Spiel um Platz fünf trifft das deutsche Team am Samstag (10.30 Uhr) erneut in Crimmitschau auf Finnland, Kanada bekommt es im Halbfinale mit den USA zu tun.

Leonhard Pföderl und Tobias Rieder hatten im ersten Drittel die kanadische Führung gekontert, Alexander Achermann sein Team im Schlussabschnitt noch einmal mit 3:2 nach vorne gebracht.

Zwei Gegentreffer in Unterzahl beendeten dann aber alle deutsche Hoffnungen auf den Halbfinaleinzug.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel