Bundestrainer Uwe Krupp hat für die Zwischenrunde bei der WM in der Slowakei die beiden Mannheimer WM-Neulinge Denis Reul und Marcus Kink nachnominiert.

Der 21 Jahre alte Verteidiger Reul hat erst 14 Länderspiele absolviert, der 26 Jahre alte Stürmer Kink brachte es bislang auf 30 Einsätze. Sie könnten erstmals am Freitag (16.15 Uhr) gegen Finnland oder Titelverteidiger Tschechien zum Einsatz kommen.

"In der Zwischenrunde ist es wichtig, dass wir körperlich präsent sind. Diese beiden Spieler werden uns da helfen", erklärte Krupp. Zurück nach Deutschland fliegen muss Verteidiger Christopher Fischer vom Vizemeister EHC Wolfsburg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel