In der Diskussion um den neuen Bundestrainer hat sich auch NHL-Profi Marco Sturm für einen Verbleib von Uwe Krupp ausgesprochen.

"Uwe ist aber die mit Abstand beste Lösung", sagte der Angreifer der Washington Capitals im Interview mit den "Eishockey-News".

Die überraschenden Erfolge der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in der Slowakei hat der ehemalige Kapitän aus der Ferne verfolgt.

"Das ist eine super Sache und natürlich auch das Verdienst von Uwe Krupp. Mich

freut es für ihn persönlich."

Der 32-Jährige, der mit Washington im NHL-Viertelfinale überraschend an Tampa Bay Lightning gescheitert ist, spielte bei der B-WM 2006, der A-WM 2008 und den Olympischen Spielen 2010 unter Krupp in der Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB).

Insgesamt hat der Bayer an vier Weltmeisterschaften und drei Olympia-Turnieren teilgenommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel