Die deutschen Junioren gehen das Unternehmen Wiederaufstieg auf eigenem Eis an.

Der Weltverband IIHF vergab die B-WM der U 20-Teams auf seinem Kongress in Bratislava/Slowakei an den Deutschen Eishockey-Bund (DEB). Der deutsche Nachwuchs muss sich vom 11. bis 17. Dezember gegen Norwegen, Slowenien, Weißrussland, Österreich und Großbritannien durchsetzen, um in die Weltelite zurückzukehren. Der Spielort steht noch nicht fest.

Die Mannschaft von Nachwuchs-Bundestrainer Ernst Höfner war im Januar in den USA zusammen mit Norwegen abgestiegen. Erstmals gibt es bei der nächsten WM nur noch einen Aufsteiger.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel