Die U-20-Junioren des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) haben das Vierländerturnier in Berlin nach einer Niederlage gegen die Schweiz auf Rang drei beendet.

Die Mannschaft von Trainer Ernst Höfner verlor zum Abschluss mit 1:5 (0:0, 1:2, 0:3) gegen die Eidgenossen, die sich damit den Turniersieg vor Tschechien sicherten. Platz vier belegte die Slowakei, gegen die die deutsche Auswahl am Freitag ihren einzigen Sieg (3:2 n.P.) einfuhr.

Den Ehrentreffer für die deutschen Junioren erzielte Alexander Oblinger von den Eisbären Berlin.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel