Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) und die Deutsche Eishockey Liga (DEL) suchen gemeinsam einen neuen Sportdirektor für die Nationalmannschaft.

"Das wird das nächste Ziel der Zusammenarbeit zwischen Verband und Liga sein. Wir gründen dafür das Kompetenzzentrum Sport", sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.

Das Zugpferd Nationalmannschaft soll durch die Zusammenarbeit profitieren - je zwei Vertreter des DEB und der DEL sitzen in dem Gremium.

Der neue Bundestrainer Jakob Kölliker soll beratend tätig werden. "Die Nationalmannschaft ist der zentrale Punkt. Sie macht das deutsche Eishockey aus", sagte Tripcke. Auch für die Vermarktung des Aushängeschildes werden in Zukunft beide Parteien gleichermaßen verantwortlich sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel