Knapp drei Monate vor der Weltmeisterschaft hat der neue Eishockey-Bundestrainer Jakob Kölliker einen herben Rückschlag einstecken müssen.

Zum Auftakt des Belarus-Cup in Minsk unterlag die deutsche Nationalmannschaft dem Gastgeber Weißrussland mit 0:4 (0:1, 0:3, 0:0) und war in allen Belangen überfordert.

Für den Schweizer, der im Sommer Uwe Krupp als Chefcoach des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) abgelöst hatte, war es erst die zweite Niederlage im sechsten Spiel.

Nach der höchsten DEB-Pleite seit dem 2:8 bei Olympia 2010 in Vancouver gegen Kanada trifft der 58-Jährige mit seinem Team am Samstag (13.00 Uhr) im Spiel um Platz drei auf sein Heimatland. Die Eidgenossen hatten zum Turnierstart 1:3 gegen die Slowakei verloren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel