Die deutschen Eishockey-Frauen sind mit einer Niederlage in das Abschlussturnier der Euro Hockey Challenge in Schweden gestartet. Die Mannschaft von Bundestrainer Peter Kathan musste sich in Oskarsham gegen Finnland mit 1:3 (1:1, 0:2, 0:0) geschlagen geben. Den deutschen Treffer erzielte Andrea Lanzl (Bergkamen).

Im ersten Drittel hielt das deutsche Team gegen den Olympiadritten Finnland gut mit. Im zweiten Drittel nutzten die Finninnen zwei Fehler eiskalt aus. Peter Kathan war dennoch zufrieden: "Der Rückstand war schade, aber insgesamt kann sich die Leistung der Frauen sehen lassen."

Am Samstag trifft die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) auf Gastgeber Schweden (17.30 Uhr). Letzter Gegner ist am Sonntag (11.00) Russland.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel