Die deutschen Eishockey-Frauen haben die Euro Hockey Challenge in Schweden ohne Sieg beendet.

Nach der 1:3-Niederlage zum Auftakt gegen Finnland und dem 0:6 gegen die Gastgeberinnen verlor die Mannschaft von Bundestrainer Peter Kathan auch das abschließende Spiel gegen Russland mit 1:3 (0:0, 1:1, 0:2).

"Im letzten Abschnitt haben wir kurz vor Ende den Torwart rausgenommen und dann eben zwei Tore gefangen", berichtete Kathan: "Insgesamt aber war das Spiel gegen die Russinnen unser bestes bei diesem Turnier."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel